Versicherungscheck

Wie sinnvoll ist Ihre Rentenversicherung wirklich?

Wahrscheinlich kommen Ihnen inzwischen erste Zweifel, ob der Kauf Ihres Versicherungsproduktes eine gute Entscheidung war, vor allem, wenn der Beweggrund die Sicherung Ihrer Altersvorsorge war.

Mit dem Abschluss einer Rentenversicherung ist im Durchschnitt über alle Versicherten und unter Berücksichtigung auch der Verträge, die vorzeitig gekündigt werden, ein Verlust fast sicher.

Mit einem Versicherungscheck können die unabhängige (Honorar-) Versicherungsberater anhand objektiver Kriterien und ohne Verkaufsinteresse, die Qualität Ihrer Versicherung prüfen.

Vorteile:

Das Versicherungsgutachten berechnet verschiedene Kennzahlen, um den Kundennutzen anhand eines Ampelsystems transparent zu machen, u.a.:

  • Tatsächliche Rendite pro Jahr bis Rentenbeginn:

  • Alternatives, mögliches Kapital bei wissenschaftlicher Geldanlage

  • Kalkulatorische, implizite Lebenserwartung der Versicherung und damit Aussage über die Rentenhöhe

  • Wie hoch ist die Kaufkraft der versprochenen Rente im Rentenbezug, d.h. nach Berücksichtigung der Inflation?

Handlungsalternativen:

Der (Honorar-) Versicherungsberater gibt Ihnen eine Empfehlung, welche Alternativen sinnvoll wären:

  • Kündigung

  • Beitragsfreistellung

  • Widerruf wegen fehlerhafter Widerrufbelehrung auch nach vielen Jahren

  • Weiter besparen

Kosten

Laut Bund der Versicherten betragen die Kosten i.d.R. zwischen 15 und 20 Prozent. Bezieht man noch die Verrentungsphase in die Rechnung mit ein, so betragen die Kosten sogar schnell 40 Prozent ,vgl. Kleinlein (7/2011), S. 460.

Diese Größenordnungen sind kein Einzelfall, sondern die Regel. 32,3% betrugen die Kosten in einem Versicherungsjahr vom angesparten Kapital bei einem vorliegenden Vertrag. Das Verlustrisiko ist damit ähnlich hoch wie bei einer Aktienanlage, mit dem entscheidenden Unterschied, dass die Verluste nicht wieder aufgeholt werden und die Rendite auch langfristig i.d.R. sehr niedrig ist.

Lebenserwartung

Die Versicherer legen i.d.R. bei der Lebenserwartung nicht die gesetzliche Sterbetafel zugrunde, sondern kalkuliert die Lebenserwartung der Versicherten extrem vorsichtig. 

Dadurch wird das angesparte Rentenkapital über einen sehr langen Zeitraum verteilt, den die Versicherten häufig gar nicht erleben. D.h. die Wahrscheinlichkeit ist minimal, dass der Versicherte die selbst eingezahlten Beiträge mit einem Inflationsausgleich zurück erhält, nämlich häufig erst ab Erreichen des 107 Lebensjahres.

Steuervorteile und staatliche Zulagen

Verkauft werden Versicherung i.d.R. über Steuervorteile und staatliche Zulagen. Diesen stehen aber meistens hohe Kosten und Steuernachteile in der Rentenphase gegenüber. 

Bundesverband

unabhängiger Honorarberater

gemeinnütziger e.V.

Kurfürstendamm 195

10707 Berlin

Kostenfreies Verbrauchertelefon:

0800-000 56 79

E-Mail:   info@bundesverband-honorarberater.de

Spendenkonto:

Bank für Sozialwirtschaft

IBAN: DE42 1002 0500 0006 0102 00

 

Wissenschaftlicher Beirat und Prüfungsausschuss

Dr. M. Sc. (Oxford) Gregor Bara

Dr. Markus Kraiger