Warnliste

Honorarberatung -

das Bio-Siegel der Finanzindustrie

Vorsicht Verbraucherfalle

Verbraucher möchten sich beim Thema Finanzen i.d.R. unabhängig beraten lassen und vertrauen zunehmend der Honorarberatung. Dabei schenken Verbraucher dem Gütesiegel "Honorarberater" ein ähnlich großes Vertrauen wie dem "Bio-Siegel" der Lebensmittelindustrie. 

Das führt dazu, dass viele Finanzvermittler bzw. -Makler auf Kundenfang gehen mit den Begriffen Honorarberater, Honorarberatung, Vermögens- oder Finanzberater auf Honorarbasis, Berater gegen Honorar, Finanzoptimierer auf Honorarbasis oder Honorar-Vermittler.

Verbraucher unterscheiden nicht, ob Sie für die Altersvorsorge mit einer Rentenversicherung vorsorgen, oder mit einem Indexfonds (ETFs) oder mit einer Immobilie. Bei der Zulassung als Honorarberater gibt es für jeden Bereich jedoch eine eigene Honorarberater-Berufszulassung.

Das führt dazu, dass Verbraucher bei Suche nach Honorarberatern und Honorarberatung schnell den Überblick verlieren. Besonders im Internet vermischen sich „echte” Honorarberater und „unechte” Honorarberater. „Unechte” Honorarberater haben keine - oder neben der gesetzlichen Zulassung als Honorar-Anlageberater oder Honorar-Finanzanlagen-berater gleichzeitig eine weitere Zulassung als Versicherungsvermittler (Versicherungsmakler oder Versicherungsvertreter). Vermittler bzw. Makler erhalten Verkaufsprovisionen und arbeiten nicht unabhängig von Produktempfehlungen. 

 

Missbrauch in riesigem Ausmass

Geschätzt 80 Prozent der "Honorarberater" haben keine Zulassung oder sind gleichzeitig als Versicherungsmakler mit Provision tätig.

Viele vermeintliche Honorarberater haben für den Bereich Versicherung eine Zulassung als Makler bzw. Vermittler und für den Bereich Geldanlage eine Zulassung als Honorar-Finanzanlagenberater. Dadurch entstehen Interessenskonflikte, wenn der Berater zwischen beiden Beratungsformen, Honorar und Provision, wechseln kann - oder sogar beide Vergütungsformen kombiniert. Uns sind auch Fälle bekannt, wo eine Dachorganisation (Haftungsdach) als echter Honorarberater zugelassen ist, die angeschossenen Berater hingegen als reine Makler bzw. Vermittler tätig sind.

Sie bezahlen für Bio, bekommen jedoch konventionelle Lebensmittel. Das ist aus unserer Sicht wohlkalkulierter Betrug.

Bezeichungen Honorarberater und Honorarberatung rechtlich geschützt 

Deutsche Gerichte haben dem Missbrauch endlich einen Riegel vorgeschoben. 

Die Rechtsprechung schützt den Begriff Honorarberatung und Honorarberater im Kontext mit Finanzen (Geldanlage, Versicherung, Immobilie, Altersvorsorge, Finanzberatung, Vermögensberatung etc.)

Zuletzt wurden vom Landgericht Dresden (AZ 42 HK O 58/20) drei "Honorarberater" aus Köln verurteilt, die sich u.a. als "Honorarberater für Versicherungen" ausgegeben haben, jedoch Versicherungsmakler mit Provision waren.

Beschwerdestelle

Wenn Sie unsicher sind, ob ein Honorarberater parallel als Makler tätig ist, prüfen wir das für Sie kostenfrei. 

Bitte senden Sie uns den Namen und Firma des Honorarberaters per E-Mail an: info@bundesverband-honorarberater.de zu.

Unseriöse Gütesiegel

Es gibt eine Flut von selbsternannten Initiativen und Firmen, die Gütesiegel für Honorarberater anbieten. Selten sind diese seriös. I.d.R. wird nicht geprüft, ob eine parallele Zulassung als Versicherungsvermittler / -Makler vorliegt. Aufgenommen wird fast jeder.

„Unabhängige” Finanzberater

Verbraucher schenken dem Wort „unabhängig” viel Vertrauen. „Unabhängige”  Finanzberater sind meistens jedoch abhängig bezahlte Verkäufer von mehreren Produktanbietern. „Unabhängig” bezieht sich allein auf die Tatsache, dass mehr als ein Anbieter von Provisionsprodukten vermittelt wird.

So schützen Sie sich wirksam vor Provisionen „unechter” Honorarberater

Schauen Sie im Impressum der Webseite nach der Zulassung des Beraters.

Nur die Zulassung als: 

  1. Honorar-Anlageberater,

  2. Honorar-Finanzanlagenberater

  3. Versicherungsberater oder

  4. Honorar-Immobiliendarlehensberater,

schafft Sicherheit vor Provisionsinteressen, wenn nicht zusätzlich eine parallele Zulassung auf Provisionsbasis vorliegt, z.B. als Versicherungsvermittler (Versicherungsmakler oder Versicherungsvertreter.

Unsere zertifizierten Mitglieder im Bundesverband unabhängiger Honorarberater gemeinnütziger e.V. dürfen keine Parallelzulassung als Honorar- und Provisionsberater haben.

Honorarberater Gesetzesänderung 2021 Lücke Verbraucherschutz

Urteil Landgericht Dresden zum Begriffschutz "Honorarberater"